Spielplan
Thu 22 October 2015
19:30 h Warm-up WIEN MODERN #28 000000e9:00100395 Pop and New Music
Thu 05 November 2015
19:30 h Eröffnung Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Fri 06 November 2015
19:00 h Klangforum Wien / Ceccherini Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal
22:00 h WIEN MODERN StudioNACHT I Elektro Gönner Pop and New Music
Sat 07 November 2015
17:30 h Songs of Nature. Tanz Performance Brunnenpassage WIEN MODERN Transfer
20:00 h Whatever Works 000000e9:000fb9c6
Sun 08 November 2015
11:00 h Whatever Works 000000e9:000fb9c6
16:00 h Nigl / Luz / Moss / Zehnder 000000e9:001003a2 Pop and New Music
Mon 09 November 2015
19:30 h ORF Radio Symphonieorchester Wien / Watts / Meister Musikverein, Großer Saal Pop and New Music
Tue 10 November 2015
Wed 11 November 2015
18:00 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
Thu 12 November 2015
10:30 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
14:30 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
19:30 h Arditti Quartet Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal Pop and New Music
20:00 h Whatever Works 000000e9:000fb9c6
Fri 13 November 2015
10:30 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
14:30 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
18:00 h WIEN MODERN: Im Gespräch I «Erste Bank-Kompositionspreis Rück- und Ausblicke» Wiener Konzerthaus, Schönberg-Saal WIEN MODERN Transfer
Erste Bank Composition Prize
19:00 h Klangforum Wien / Montalvo / Wiegers Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal Erste Bank Composition Prize
22:00 h WIEN MODERN StudioNACHT II Elektro Gönner Pop and New Music
Sat 14 November 2015
15:00 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
17:00 h Alte Schmiede I Alte Schmiede Pop and New Music
19:00 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
20:00 h Alte Schmiede II Alte Schmiede Pop and New Music
Sun 15 November 2015
11:00 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
17:00 h DSCHUNGEL WIEN MODERN «Robinson» Dschungel Wien WIEN MODERN Transfer
19:30 h Wiener Symphoniker / Currie / Nielsen Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Mon 16 November 2015
Tue 17 November 2015
Wed 18 November 2015
20:30 h Monadology XVIII «Moving Architecture» Tanzquartier Wien, Halle G Pop and New Music
Thu 19 November 2015
22:00 h Monadology XVIII «Moving Architecture» Tanzquartier Wien, Halle G Pop and New Music
Fri 20 November 2015
17:00 h Symposion WIEN MODERN «Vergiß das populare nicht». Das Universum Stimme in der Neuen Musik Wiener Konzerthaus, Wotruba-Salon WIEN MODERN Transfer
Pop and New Music
19:00 h PHACE / Pironkoff Wiener Konzerthaus, Berio-Saal Pop and New Music
22:00 h WIEN MODERN StudioNACHT III Elektro Gönner Pop and New Music
Sat 21 November 2015
17:00 h Alte Schmiede III Alte Schmiede Pop and New Music
20:00 h Alte Schmiede IV Alte Schmiede Pop and New Music
Sun 22 November 2015
19:30 h Ensemble Kontrapunkte / Keuschnig Musikverein, Brahms-Saal Pop and New Music
Mon 23 November 2015
Tue 24 November 2015
Wed 25 November 2015
19:30 h The Lichtenberg Figures MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Pop and New Music
21:30 h Black Page Orchestra Porgy & Bess Pop and New Music
Thu 26 November 2015
19:30 h N°1: A Phenomenology of Pop Wiener Konzerthaus, Berio-Saal Pop and New Music
Fri 27 November 2015
17:00 h WIEN MODERN: Im Gespräch III «Pop versus Neue Musik» Wiener Konzerthaus, Wotruba-Salon WIEN MODERN Transfer
Pop and New Music
18:00 h «Pink Velvet's Bad Trip» Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal Pop and New Music
20:30 h Ensemble Adapter Semperdepot Pop and New Music
22:00 h WIEN MODERN StudioNACHT IV Elektro Gönner Pop and New Music
Sat 28 November 2015
20:00 h Nikel – rAVE nIGHT vIENNA 000000e9:000fb9d1 Pop and New Music

Johannes Maria Staud (*1974)

Daniel Ender
Johannes Maria Staud – «Configurations/Reflet»
Erste Bank Kompositionsauftrag 2002

Die kompositorische Idee und ihre Verarbeitung, der Einfall und seine Durchführung durch das Dickicht einer Partitur, ein Gedanke und die aus ihm erwachsenden Konsequenzen – in dieser Spannung stehen in der Zeitkunst Musik alle künstlerischen Prozesse, soweit sie sich überhaupt noch in diesen dialektischen Feldern entfalten und sich mit ästhetischen Kategorien fassen lassen. Während dabei zwar zwischen Intuition, Emotion und rationaler Rechtfertigung, zwischen Subjektivität der Aussage und deren Objektivierung in einer Form von systematischer Sprachlichkeit unterschieden werden kann, durchdringen sich diese Momente nicht nur im künstlerischen Entstehungsprozess, sondern können auch ihre Spuren in mehr oder weniger deutlichem Ausmaß noch im fertigen Produkt hinterlassen.

Man kann sich nun, grob gesagt, als Komponist entweder dem Fluss der Gedanken überlassen und seinen Assoziationen frei folgen oder – im gleichermaßen nur als Extremfall vorstellbaren Gegenteil – nach der äußersten Disziplin logischer Durchgestaltung trachten. Man kann aber auch versuchen, beide Möglichkeiten miteinander zu verbinden, kompositorische Entscheidungen transparent zu machen, die beschrittenen Wege zu markieren und den hörenden Nachvollzug damit zum einen zu erleichtern, zum anderen der Wahrnehmung noch genügend Freiraum zu lassen, um gewissermaßen auf eigene Faust die in ihrer Mehrdeutigkeit ohnehin stets nur ausschnittsweise erfahrbaren musikalischen Landschaften zu erkunden.

more ...

Wien Modern Galerie
Johannes Maria Staud

Textauszug aus: Daniel Ender: Der Wert des Schöpferischen. Der Erste Bank Kompositionsauftrag 1989–2007. 18 Porträtskizzen und ein Essay. Sonderzahl Verlag 2007. © Daniel Ender, alle Rechte vorbehalten. (pdf, 74 kb)