The Outcast: Olga Neuwirth 50.2

Mittwoch, 14. November 2018, 19:30 Uhr

Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Olga Neuwirth © Lukas Beck

Olga Neuwirths großes Video-Konzert-Installations-Theater The Outcast wird bei Wien Modern 2018 komplett neu auf die Bühne gebracht: Aus Anlass des 50. Geburtstages der Komponistin realisieren Wien Modern, die Elbphilharmonie Hamburg, das Wiener Konzerthaus und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien (mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung) eines der zentralen Werke der Komponistin in revidierter Fassung und in einer exemplarischen Neuproduktion. Für Video, Bühne und Kostüme zeichnet die britische Regisseurin und Künstlerin Netia Jones verantwortlich, eine wahre »Licht-Magierin« (The Independent), deren Verschmelzung von Bühne und Video »sich in drei Worten zusammenfassen lässt: brillant, brillant und brillant«. (The Guardian) 

Dem genialen Autor des Romans »Moby Dick« ist Olga Neuwirth seit über zehn Jahren auf der Spur. Mit messerscharfem Blick auf Macht, Autorität, Entfremdung und Ausbeutung zeichnet der ehemalige Walfang-Matrose Melville eine erstaunlich aktuelle Allegorie des Lebens. Sein vielschichtiges Drama um die nicht zu gewinnende Jagd auf den weißen Wal wird zum idealen literarischen Impulsgeber für Olga Neuwirths ungewöhnliches Musiktheaterereignis: »Melville erkundete die Auswirkungen der Industrialisierung auf den Ozeanen und den Wandel der Arbeitswelt schon im 19. Jahrhundert, daher bin ich seit 2007 so von ihm fasziniert. Die meisten Meereserzählungen sind Allegorien von Autorität. Allein in diesem Sinne schon ist Politik nie weit entfernt. Gilt für heute wie damals: Die Schifffahrt als Metapher für das Dasein. Die Kritik an Ausbeutung und Entfremdung war für Melville ein zentrales Anliegen – daran hat sich bis heute nichts geändert, und daher ist er so modern. Er verknüpfte Referenzen auf historische Romane von Shakespeare, auf antike See-Epen und Reiseberichte, in denen die Kultur des Seehandels verewigt ist, mit ökonomischer Theorie. Es geht mir in The Outcast auch um die Sichtbarmachung der rücksichtslosen Ausbeutung von Ressourcen, die auf dem Mythos unendlichen Fortschritts fußt. Melvilles Vater war eines der Opfer des ersten Wall Street Crashes …« (Olga Neuwirth)

»War das ein Kunstereignis, das komplett den Geist des Ortes in sich aufgenommen hatte, oder ein Ort, der durch die Kunst komplett verwandelt worden war? Solche allumfassenden Kunstwerke lassen alles, was normalerweise in Konzerthäusern, Theatern und Galerien passiert, zahm und prähistorisch aussehen.« (Richard Morrison / The Times über Netia Jones) 

»Netia Jones ist die einfallsreichste Opernregisseurin unserer Zeit in Großbritannien.« (The Observer)


Interpreten

Susanne Elmark, Ishmaela (Sopran)

Johan Leysen, Old Melville, der Schriftsteller (Sprecher)

Steve Karier, Father Mapple (Sprecher)

Otto Katzameier, Ahab, Kapitän der Pequod (Bariton)

Andrew Watts, Queequeg, erster Harpunier (Countertenor)

Georgette Dee, Bartleby, der Schreiber (Chansonnier)

Johannes Bamberger, Starbuck, Erster Maat (Tenor)

Matthias Helm, Stubb, Zweiter Maat (Bariton)

Joel Beer, Pip (Knabensopran)

Münchner Knabenchor, Chor Ralf Ludewig, Chorleitung Münchner Knabenchor

Company of Music, Chor Johannes Hiemetsberger Company of Music

Gilbert Nouno, Klangregie

ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Orchester

Netia Jones, Design, Video Lightmap

Ilan Volkov, Dirigent Maayan Franco, Assistenz Ilan Volkov

Georg Klüver-Pfandtner, Maske

Gerd Schneider, Licht

Jasmina Eleta, Lichtassistenz

Sukie Kirk, Kostüme

Sigrid Dreger, Kostümassistenz

Tatiana Bereza, Kostümassistenz

Ian Winters, Videotechnik

Arno Waschk, Korrepetition

Kristin Okerlund, Korrepetition

Bernhard Günther, Dramaturgie

Gerda Saiko, Produktionsleitung

Programm

Olga Neuwirth

The Outcast. Homage to Herman Melville. A musicstallation-theatre (Revidierte Fassung) (2008-2010/2012) UA

Konzertante Aufführung auf Englisch mit Video

Anmerkung

Produktion Wien Modern, ORF RSO Wien (mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung), Elbphilharmonie Hamburg und Wiener Konzerthaus / Medienpartner Ö1 Club

Karten

Mittwoch, 14. November 2018
19:30 Uhr

The Outcast: Olga Neuwirth 50.2

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.


Ermäßigung für GeneralpassinhaberInnen
Kartenpreis(e): € 26/33/41/47/53/57/61,-

Generalpass-InhaberInnen erhalten eine Einzelkarte zum Preis von € 20,-
7,5% Ermäßigung für Mitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft, Ö1 Club-Mitglieder und InhaberInnen einer BankCard der Erste Bank (2 Karten)
50% Ermäßigung für Studierende, SchülerInnen, Lehrlinge, Wehr- und Zivildiener bis zum vollendeten 26. Lebensjahr sowie Jugendmitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft und des Musikvereins (1 Karte)

Kontakt

Wien Modern
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tel.: +43 1 24200
office@wienmodern.at

Förderer & Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung

Festivalpartner | Wien Modern is member of IMZ