Symposium: Wort - Ton - Gestalt

Sunday, 25. November 2018, 13:30

Universität Wien, Campus der Universität Wien – Alte Kapelle
Hof 1, Alser Straße 2-4
1090 Wien

Salome Kammer © Christoph Hellhake

From a caravan of associative Dada-like onomatopoeia in a piece by Hugo Ball to an astoundingly realistic baby’s voice in Carola Bauckholt’s piece »Emil« – Salome Kammer in her solo recital portrays a breathtaking parade of different characters. In symposium after the concert, the exceptionally versatile vocal artist, singer and speaker talks about her success both on stage and in film, as well.

Program

13:30

Begrüßung | Wilfried Datler, Dekan der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft | Bernhard Günther | Violetta L. Waibel, Konzeption und Organisation

14:00

Eröff nungsvortrag | Violetta L. Waibel (Philosophie ,Universität Wien): Stimme. Synästhetisches Ausdruckszentrum von Körper und Geist und die pure ästhetische Lust am Klang der Sprache

15:10

Jens Loescher (Germanistik, Freie Universität Berlin): Klangfarbe, Geste, vorwärtskreisendes Denken – wie Kurtág Lichtenberg hört

16:50

Dörte Schmidt (Musikwissenschaft, Universität der Künste Berlin): Ein Text, der Klang verschiedener Sprachen und der Klang der Musik. Zu Mauricio Kagels Turm zu Babel (2002)

18:00

Reinhart Meyer-Kalkus (Germanistik, Universität Potsdam): Zwischen Vokalmusik der europäischen Avantgarden und japanischer Stimmkultur – Giacinto Scelsis Canti del Capricorno (1962–1972)

Remark

Produktion Universität Wien in Kooperation mit Wien Modern

Tickets

Sunday, 25. November 2018
13:30

Symposium: Wort - Ton - Gestalt

The performance has already taken place.

Contact

Wien Modern
Lothringerstraße 20
1030 Vienna

Tel.: +43 1 24200
office@wienmodern.at