The Solo Challenge: Violin

Sonntag, 25. November 2018, 18:00 Uhr

Universität Wien, Campus der Universität Wien – Hörsaal D
Spitalgasse 4
1090 Wien


Nurit Stark musste aus gesundheitlichen Gründen ihre Mitwirkung leider kurzfristig absagen. Wir bedauern das sehr und wünschen ihr herzlich gute Besserung. «The Solo Challenge: Violin» beginnt wie angekündigt um 18:00 Uhr mit dem Solo von Tiziana Bertoncini. Das anschließende Solo von Annelie Gahl beginnt wie geplant gegen 19:00 Uhr und dauert etwas länger als angekündigt. Das dritte und letzte Solo von Barbara Lüneburg beginnt nach einer Pause bereits um 20:30 Uhr (statt 21:00 Uhr). Die anschließende Bar Modern im Universitätsbräuhaus beginnt bereits um 21:30 Uhr (statt 22:00 Uhr).

Wien Modern bittet 2018 zur »Solo Challenge«: Besondere Solistinnen und Solisten wagen ganz alleine auf der Bühne ihren persönlichen Drahtseilakt. Im abschließenden Teil 3 im akustisch sensationellen alten Pathologie-Hörsaal verlassen vier Geigerinnen das gewohnte Terrain und unternehmen Ausflüge in barocke, kurdische und mittelamerikanische Klangwelten. 

Tiziana Bertoncini (auch am 18.11. mit dem ensemble]h[iatus zu hören) stürzt sich in Improvisation. Annelie Gahl (langjährige musikalische Weggefährtin von Nikolaus Harnoncourt) macht sich auf eine Zeitreise ins Ungewisse zwischen dem Spätbarock und einer Uraufführung von Beat Furrer. Nurit Stark (2016 mit Schostakowitsch und 2017 mit Kurtágs »Kafka-Fragmenten« zu Gast) zeigt mit John Cages sagenumwobenen »Freeman Etudes«, dass auf der Geige nichts unmöglich ist. Barbara Lüneburg beendet die Reihe der Solo-Rezitals mit einem Ritual des kubanischen Komponisten Louis Aguirre. 

Wie auch bei den beiden anderen »Solo Challenges« für Cello (04.11.) und Klavier (08.11.) jeweils in mehreren Interpretationen zu hören sind eine neunfache Uraufführung von Katharina Klement und grafische Partituren von Anestis Logothetis. Vier atemberaubende Ausnahme-Musikerinnen, die die Violine mit sicherer Hand ins 21. Jahrhundert bringen.


Interpreten

Tiziana Bertoncini, Violine

Annelie Gahl, Violine

Barbara Lüneburg, Violine

Programm

18.00 Uhr

Tiziana Bertoncini

Improvisationen

Anestis Logothetis

Seismographie II (1964)

Katharina Klement

Schütten 1.2 für Violine. Gradation B (2018) UA

Kompositionsauftrag von Wien Modern

19.00 Uhr

Annelie Gahl

Johann Georg Pisendel

Sonate a-moll für Violine solo (1. Satz) (1717)

John Cage

Chorals (Auszug) (1978)

Anestis Logothetis

Oskulationen (1964)

Elisabeth Harnik

circle of understanding (2011-2012)

Katharina Klement

Schütten 1.3 für Violine. Gradation C (2018) UA

Kompositionsauftrag von Wien Modern

Giacinto Scelsi

Xynobis (1964)

Beat Furrer

Fragment einer Studie (2007-2018) UA

Morton Feldman

For Aaron Copland (1981)

John Cage

Chorals (Auszug) (1978)

Georges Aperghis

I.X. (2001-2002)

John Dowland

Melancholy Galliard (Arrangement Annelie Gahl)

***

20:30 Uhr

Barbara Lüneburg

Anestis Logothetis

Oskulationen (1964)

Katharina Klement

Schütten 1.1 für Violine. Gradation A (2018) UA

Louis Aguirre

Toque a Eshu y Ochosi (2013) EA

Anmerkung

Produktion Wien Modern

Karten

Sonntag, 25. November 2018
18:00 Uhr

The Solo Challenge: Violin

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.


Es gilt der Generalpass
(Zählkarten)
Kartenpreis(e): € 23,-

Wir bitten Generalpass-InhaberInnen um rechtzeitige Abholung von Zählkarten (ab sofort nach Verfügbarkeit im Ticket- & Service-Center des Wiener Konzerthauses)
50% Ermäßigung für Studierende, SchülerInnen, Lehrlinge, Wehr- und Zivildiener bis zum vollendeten 26. Lebensjahr sowie Jugendmitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft und des Musikvereins (1 Karte)
10% Ermäßigung für Ö1 Club-Mitglieder (2 Karten)
Begrenzte Platzkapazität

Kontakt

Wien Modern
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tel.: +43 1 24200
office@wienmodern.at

Förderer & Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung

Festivalpartner | Wien Modern is member of IMZ