Abschiedskonzert die reihe

Sonntag, 03. November 2019, 16:00 Uhr

Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Neues Österreich

Dass im Wien des 21. Jahrhunderts ein breites Publikum neue Musik liebt, wurzelt nicht zuletzt in einer Initiative, die vor über 60 Jahren die damalige »Wüste« neu zu begrünen begann: 1958 starteten Friedrich Cerha und Kurt Schwertsik (damals 32 und 23 Jahre alt) das Ensemble die reihe. Der Vorher-Nachher-Effekt für die Stadt sei an dieser Stelle nur angedeutet – die für das Programm ausgewählten Werke von Varèse, Webern und Weill wurden erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg von der reihe hier auf die Bühne gebracht. Ein ausführlicher Rückblick sowie Gespräche u.a. mit den beiden Gründern und den den beiden späteren Leitern HK Gruber und Christian Muthspiel lassen die zahllosen Impulse Revue passieren. Anlass ist der historische Beschluss des Ensembles, sich mit diesem Konzert vom Publikum zu verabschieden. Eine Gelegenheit für Dank, für den Blick zurück und nach vorn, und vielleicht für einige Hinweise aus erster Hand an die 32- und 23-Jährigen von heute, wie sich mit einer künstlerischen Initiative die Welt verändern lässt.


Interpreten

Ensemble »die reihe«, Ensemble

Christian Muthspiel, Dirigent

HK Gruber, Dirigent

Programm

Edgard Varèse

Intégrales (1924–1925)

Anton Webern

Sechs Stücke für Orchester op. 6 (Fassung für Kammerorchester) (1909/1920)

Friedrich Cerha

Bruchstück, geträumt (2009)

***

Kurt Schwertsik

4 Kinder – Toten – Lieder op. 79 b (Text: Konrad Bayer) (2019) UA

Kurt Weill

Kleine Dreigroschenmusik für Blasorchester. Suite aus »Die Dreigroschenoper« (1928–1929)

Anmerkung

Die ursprünglich angekündigte Neufassung von Friedrich Cerhas Mikrogrammen wird zu einem späteren Zeitpunkt aufgeführt.
Kuratiert vom Ensemble die reihe. Produktion Wien Modern

Karten

Sonntag, 03. November 2019
16:00 Uhr

Abschiedskonzert die reihe

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden.


Es gilt der Generalpass
Kartenpreis(e): € 21,-

Es gilt der Generalpass
7,5% Ermäßigung für Mitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft, Ö1 Club-Mitglieder und InhaberInnen einer BankCard der Erste Bank (2 Karten)
50% Ermäßigung für Studierende, SchülerInnen, Lehrlinge, Wehr- und Zivildiener unter 27 Jahren sowie Jugendmitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft und des Musikvereins (1 Karte)

Themenbereiche 2020

Generationen + Vielfalt

Sa, 02. November 2019 | 19:30
Arditti Quartet

Sa, 02. November 2019 | 22:15
Black Page Orchestra

So, 03. November 2019 | 16:00
Abschiedskonzert die reihe

So, 03. November 2019 | 19:30
Schallfeld

Fr, 08. November 2019 | 22:00
Minimal Night Music. Salon Souterrain: Growth I

Sa, 09. November 2019 | 22:00
Minimal Night Music. Salon Souterrain: Growth II

So, 10. November 2019 | 11:00
Josef Matthias Hauer Revisited. Alte Schmiede I

So, 10. November 2019 | 16:00
Salon Souterrain: Growth III

Mo, 11. November 2019 | 18:00
Junge Musik

Fr, 15. November 2019 | 19:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Sa, 16. November 2019 | 16:00
Wachstum: Lautpoesie und Musik

Sa, 16. November 2019 | 19:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

So, 17. November 2019 | 16:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Mo, 18. November 2019 | 10:30
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Di, 19. November 2019 | 10:30
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Di, 19. November 2019 | 19:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Mi, 20. November 2019 | 10:30
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Do, 21. November 2019 | 10:30
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Do, 21. November 2019 | 19:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Sa, 23. November 2019 | 18:30
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

So, 24. November 2019 | 11:00
mumok Workshop

So, 24. November 2019 | 12:00
mumok Matinee petite

So, 24. November 2019 | 16:00
Dschungel Wien Modern: Gras wachsen hören

Kontakt

Wien Modern
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tel.: +43 1 24200
office@wienmodern.at

Wien Modern

Förderer & Sponsoren

Mit freundlicher Unterstützung

Festivalpartner | Wien Modern is member of IMZ